DÜSTIs Website - DÜSTI's Webseiten

Direkt zum Seiteninhalt

Liebe Angehörige und Freunde der Familie Viola & Horst-Gerhard Düsterhöft.  Sehr geehrte Geschäftspartner und Kunden.  Werte Oebisfelder Bürgerinnen und Bürger, und Besucher und Gäste dieser Internetpräsentation. Ich lade Sie ein, meine Neujahrsansprache 2021 zu lesen.
Was wir seit 2002 hier in den Jahren seit dem 03. Oktober 1990 in dieser BRD 2.0 erlebten, ist so verrückt, dass ich selbst daran zweifle, ob dies wirklich alles passiert ist. Seit 19.08.2020 bin ich deutscher Staatsbürger mit Nachweis meiner Abstammung von vor 1913. Das wertvollste Geschenk, seit meiner Geburt. Mit 66 Jahren wurde ich als Mensch, als natürliche Person geboren. Dies verdanke ich meinen Eltern, Karl Albert Westphal und Bertha Henriette Düsterhöft.
Mein besonderer Dank gilt Daniel Prinz und seinem Buch "Wenn das die Deutschen wüssten...". Mein besonderer Dank gilt auch dem mutigen Auftreten des Polizei-Beamten Michael Fritsch. Seine Schilderung des Überfalls auf seine Familie und seine Freunde deckt sich mit meinen Erlebnissen zum 11. September 2018, zwei Jahre vor Corona-Krise.

An diesem Tag morgens um 9:00 Uhr in der Frühe fiel eine bewaffnete Bande von 8 unbekannten Staatsbediensteten des Hauptzollamt Magdeburg in unser Haus ein. Sie legten dem Hausherrn Handschellen hinter dem Rücken an, setzten den Enkel Jonas 4 Jahre zum Zeitpunkt des Überfalls aus Sofa. Schalteten den Fernseher an, währenddesssen klauten sie Schmuck, Geld, Sachwerte und den Ehering meiner Ehefrau Viola. Sie klauten Geld aus den Sparbüchsen der Enkelkinder, Spielzeug der Kinder und Erinnerunsstücke der verstorbenen Eltern. Sie nahmen Gegenstände aus DDR Zeiten an sich und durchwühlten die Unterwäsche im Schlafzimmer.

Dann klauten Sie Eigentum der Firma und Waren und Gegenstände von Kunden meines Geschäftes. Und zum Höhepunkt klauten die Typen uns unseren VW Touran, Farbe blau, mit Autogas, amtliches Kennzeichen BK-GD1954. Baujahr 2006. Kilometerstand 180.000. Der Anführer der bewaffneten Bande ein Jens Beckhausen stellte sich im März 2019 selbst. Er klagte gegen mich vor dem Landgericht Magdeburg. Angeblich hatte ich ihn im Internet beleidigt. Völliger Unsinn, denn die 8 Täter hatten sich geweigert ihre Ausweise vorzuzeigen. Der Vorsitzende Richter, ein Jörg Engelhart ließ sich von der Exekutive dazu missbrauchen, einen deutschen Staatsangehörigen anzuklagen. Rechtsbeugung, Nötigung, Verleumdung, Verstößen gegen das Rechtsstaatsprinzip in die Unanbhängigkeit der Gerichte.
Aber das Schlimmste, ein Beweis dafür, dass die BRD 2.0 ein Unrechtsstaat und eine üble Diktatur ist. Wie zur Zeit des faschistischen Dritten Reichs klagt ein Richter, der ein Diener des Volkes ist einen deutschen Staatsbürger an. Er lässt sich von der Exekutive diktieren und verliert dadurch seine Unabhängigkeit. Der Volksgerichtshof unter Freisler lässt grüßen.
Herr Richter Jörg Engelhart (West-CDU), dieses Beispiel zeigt, dass Sie für ihren Posten völlig ungeeignet sind. Sie sind nicht nur dumm, sondern eine Schande für Deutschland. Und dies sagt Ihnen kein rechter oder linker Spinner und auch kein Reichsbürger, sondern ein Intellektueller, Staatsbürger der ehemaligen DDR.
Und seit 19.08.2020 bin ich deutscher Staatsbürger nach RuStAG vom Stand 1913. Ich fordere Sie auf mir das Versäumnisurteil vom Mai 2019 vorzulegen. Falls Sie dies nicht können oder wolle,  fordere ich eine Schadenersatzzahlung aus Ihrem Privatvermögen von 1 Million Euro, wegen Beihilfe zu schweren Straftaten, wie Rufmord, Rechtsbeugung, Vollstreckung gegen Unschuldige, Kreditgefährdung und Hochverrat gegen das Land Sachsen-Anhalt und gegen einen deutschen Staatsbürger aus dem Freistaat Preußen.

Zum Beitrag. Den sollten einige Herrschaften im
Gerichtsbezirk Magdeburg gründlich durchlesen.
as Bundesverfassungsgericht verkündet, daß die BRD kein Staat des Deutschen Volkes mehr ist
Am Ende des Gespräches wird es bestätigt. <br />Die Verfassung aus dem Jahre 1949 ist gültig. Ist ja auch die einzige, die sich das Volk gegeben hat.
Herzlich Willkommen auf dem Eingangsportal von DÜSTI's privaten und betrieblichen Website . Mein Name ist Horst-Gerhard Düsterhöft. Angehörigen und Freunde nennen mich jedoch bei meinem Vornamen, "Gerhard" oder kurz "Gerd". Als Diplomlehrer für Biologie, Chemie und Informatik verpassten mir meine Schüler am Burg-Gymnasium in Oebisfelde dann Ende der 90 iger Jahre des 20. Jahrhunderts meinen Spitznamen "DÜSTI".
Weil es damals 2001 (Siehe History) noch keine Webbrowser gab, die Umlaute verstehen, schrieb man "DUESTI". Ich bin somit der Eigentümer der Domain "https://gerhard-düsterhöft.de" und Webmaster, Administrator und Autor dieser Homepage.

Zur Website von Miriam, Paul,
Julien, Lukas, Sarah, Jonas
Ich erkläre an Eides statt, dass auf meinen Webseiten nur Inhalte veröffentlicht werden, die der Wahrheit entsprechen. Falschmeldungen, Fake Accounts, wie auf diversen Sozial Media Websites werden nicht geduldet. Meinen registrierten Facebook Freunde haben die Möglichkeit über mein privates Facebook Konto sowie über mein geschäftliches Facebook Konto mit mir zu kommunizieren.
Ich garantiere für den Schutz der persönlichen Daten meiner Besucher. Als IT-Profi seit 1980 garantiere ich für die Sicherheit der Inhalte vor Hackern und Schadsoftware. Verlinkungen zu dubiosen Webseiten sind nicht vorhanden. Mit Ausnahme meiner seriösen Geschäftspartner (1&1 Telecom GmbH, AMAZON, Pilot-Computer, All-inkl.com, Osales-Software, Kaspersky-Lab) wird keine Werbung geduldet.
Registrierte Benutzer haben die Möglichkeit auch selbst Beiträge zu den angebotenen Themen zu veröffentlichen. Eine Verlinkung zu anderen Websites ist nach gründlicher Prüfung möglich. Sämtliche veröffentlichte Inhalte unterliegen dem Urheberrecht.  Um auf das "Eingangsportal" meiner ca. 20  Webseiten zu kommen, klickt einfach auf den nachfolgenden Button.
"Das ist ein täglicher Verfassungsbruch!" – Stefan Schubert im Gespräch
Corona Demo 18.11.2020 Berlin Zentraldemonstration im Überblick
Michael Fritsch - Der böse "Reichsbürger"! Michael Fritsch.
Thema: Der Staatsangehörigkeitsausweis (Gelber Schein) und seine Folgen für den Antragsteller.
Autor: Horst-Gerhard Düsterhöft (DÜSTI) Veröffentlicht am 30.November 2020.
 
Sehr geehrter Herr Michael Fritsch, als Sie Ihre verrückte Geschichte mit der Beantragung des "Staatsangehörigkeitsausweises" das erste Mal im August 2020 auf der Demo von "Querdenken" in Berlin erzählten, wunderte sich so manch einer, wie es sein kann, dass ein Beamter, der 40 Jahre im Staatsdienst der BRD 1.0 und BRD 2.0 war, solchen Unsinn den Menschen in unserem Lande erzählt.

Personalausweis für eine "Juristische Person", unbelebte Sache nach Handelsrecht,
ohne jedwede Rechte. Der "NAME" unterliegt dem Recht der BRD 2.0 .
Und die Staatsangehörigkeit ist "deutsch"????
Werte "Staatenlosen" der Firma BRD 2.0. "DEUTSCH" ist
unsere Sprache und unsere Nationalität!
Wenn ich an Ihrer Stelle auf die Bühne der Bewegung Querdenken getreten wäre und meine Geschichte (Drehbuch für einen schlechten Krimi bei ARD, ZDF, Deutschlandradio oder hier im Osten MDR) erzählt hätte, ich glaube schon man hätte mir sofort eine "Zwangsjacke" angelegt und mich in eine geschlossene psychatrische Klinik eingeliefert.

Sie Herr Michael Fritsch wurden nach 40 Jahren als Polizei Beamter vom Dienst suspendiert, weil Sie  den Staatsangehörigkeitsausweis nach RuStAG i.d.F. 1913 beantragt hatten. Den brauchten Sie für Rechtsgeschäfte in den USA oder aber auch wenn Sie in ein anderes Land "auswandern" wollen. Trotz Treuebekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung, trotz tadelloser Arbeit bei der Polizei, wurden Sie von Ihrem "Polizei-Präsidenten" aus dem Dienst gemobbt (Mobbing, Bossing).

Und dann beauftragt dieser Typ von "Polizei-Präsident" Ihre eigenen Polizei-Kollegen, in Ihre Wohnung einzudringen und diese zu durchsuchen. Ein Richter (Judikative) vom Verwaltungsgericht Hannover lässt sich von der Exekutive diktiren und verliert seine Unabhängigkeit. Und obwohl die  "Würde des Menschen" unantastbar ist, gegen alle staatliche Gewalt (Grundgesetz,  Artikel 1), und obwohl die "Wohnung unverletzlich ist (Grundgesetz, Artikel 13), dringen Ihre eigenen Kollegen in Ihre Wohnung ein.

Grundesetz, Artikel 13
(1) Die Wohnung ist unverletzlich.
(2) Durchsuchungen dürfen nur durch den Richter, bei Gefahr im Verzuge auch durch die in den Gesetzen vorgesehenen anderen Organe angeordnet und nur in der dort vorgeschriebenen Form durchgeführt werden."

Sie verletzen die Privatsphäre Ihrer Familie und auch Ihrer Angehörigen und Freunde. Und all diese diktatorischen Maßnahmen und sogar Straftaten (Nötigung, Verleumdung, Freiheitsberaubung) Verstößen gegen das Rechtsstaatsprinzip, die Unabhängigkeit der Gerichte,  gegen die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung weil ein Vorgesetzter, der Polizei-Behörde annimmt, Sie seien der Reichsbürgerbewegung beigetreten, weil Sie eben diesen Staatsangehörigkeitsausweis nach RuStAG in der Fassung 1913, erhielten und weil Sie Ihren Bundespersonalausweis, die Kennkarte der Staatenlosen, juristischen Person abgegeben haben.

Ganz ehrlich: Bis heute konnte mir noch kein Staatsbediensteter der Firma BRD 2.0 erklären, woran man eigentlich einen Reichsbürger erkennt. Mich würde mal interessieren, welche Begründung unter diesem "Durchsuchungsbefehl" Ihres Polizei Präsidenten steht. Ich habe mich ausführlich mit dieser Rechtssache beschäftigt und bin als ehemaliger Staatsbürger der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) in der Lage, zu vergleichen. Welcher deutsche Staat DDR,  BRD machte es richtig. Sie werden sich wundern was ich Ihnen berichten kann.
Wenn das die Deutschen wüssten, dann hätten wir morgen eine REvolution. So auch der Titel des Buches von Daniel Prinz, welches ich nur empfehlen kann, dies Zusammenhänge zu verstehen.   


Werter Herr Michael Fritsch, Sie sind ja in der BRD 1.0 geboren und aufgewachsen und müssten eigentlich als Beamter wissen, dass der "Staatsangehörigkeitsausweis (Gelber Schein)nach RuStAG i.d.F. 1913 ja die Grundbedingung ist, um Beamter, Richter, Polizeipräsident, Bundeskanzler, Diplomat, Handelsreisender, Rechtsanwalt, Professor usw. zu werden.
Hat man Ihnen dies nicht in Ihrer Ausbildung bei der Polizei beigebracht? Nennen Sie mir doch bitte mal den Vornamen und Familiennamen des "Polizei-Präsidenten", der den Befehl zum bewaffneten Überfall auf Ihre Familie und Ihre Freunde in Auftrag gegeben hat.  Und zeigen Sie mir bitte mal das Gerichtsurteil des Verwaltungsgericht Hannover. Sie brauchen keinen Rechtsanwalt. Als deutscher Staatsbürger haben Sie jetzt erst Zugang zu den Gesetzen und bürgerlichen Rechten. Falls da noch eine Verhandlung stattfinden sollte, bin ich gern bereit Sie zu verteidigen und auch als Zeuge aufzutreten.
Nachfolgend sehen Sie den Durchsuchungsbefehl, den ein Herr Jens Beckhausen (natürliche Person) und seine bewaffnete Banden von 8 Staatsbediensteten der West-CDU Regierung Haseloff/Stahlknecht/Keding am 11. September 2018 mitbrachten,  um in die Wohnung des Rentnerehepaares Viola und Horst-Gerhard Düsterhöft (natürliche Person) einzudringen. Mir Handschellen anzuleben, und mich 3 Stunden zu foltern. Unseren Enkel Jonas (4 Jahre) ein traumatisches Erlebnis zu beschehren, und uns dann noch im Anschluss zu beklauen.

Und diesen Wisch haben der Richter
Robert Mersch (natürliche Person)und sein Kollege, der Richter Haimo-Andre Petersen (natürliche Person) in Auftrag gegeben. Und eine Justizangestellte "MÜLLER" ohne Hirn und Verstand hat dieses Schreiben abkopuert und war zu faul die Heftklammern links oben zu entfernen und die Blätter einzeln anzukopieren.  Es ist keine Beleidigung wenn ich formuliere, dass die Justizangestellte "MÜLLER" kein Gehirn hat. Sie ist ja eine juristische Person, eine Fiktion ein NAME, eine unbelebte SACHE nach Handels- und Wirtschaftsrecht.
Hätte sie eine natürliche Person, so hätte sie auch einen Vornamen.  Das ist jedoch typisch für eine Firma BRD 2.0, dass man Staatenlose, Arbeitssklaven als "SACHE" betrachten kann.


Bei mir kommt noch hinzu, dass dieser Wisch nicht einmal
als Klopapier taugt. Und rechtlich betrachtet, ist dies völliger
Unsinn, denn dies ist nicht mein vollständiger Name.

Horst-Gerhard Düsterhöft

Und juristische Person "MÜLLER". In diesem Schreiben fehlen
die Vornamen und auch die Unterschriften. Und es fehlt die
Hager Apostille, die die Echtheit des Dokuments bestätigt.
Schauen Sie doch bitte, ob auf dem Durchsuchungsbefehl für Ihre Wohnung und von Ihren Freunden und Bekannten. Steht auf diesen Schreiben der Vorname und Familienname des Richters/Richterin drauf? Ist die Unterschrift vorhanden? Ist die Echtheit des Dokuments durch Hager Apostille bestätigt? Wenn dieses fehlt und eine Justizangestellte oder Beamte dies mit dem NAMEN unterschrieben hat, ist dies ebenfalls eine Urkundenfälschung. Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Wir verklagen die Bande vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und vor dem Bundesverfassungsgericht.

Und was diese Typen besonders wurmt: Der Webmaster, Whistleblower, Oberstudienrat, Ostdeutsche, ehemalige DDR Staatsbürger Horst-Gerhard Düsterhöft hat die Möglichkeiten, die Mittel und die Macht auf seinen mehr als 20 Webseiten Webseiten der Öffentlichkeit diese Verfehlungen durch Staatsbedienstete der Legislative, Exekutive, Judikative der Öffentlichkeit mitzuteilen. Straftaten durch Staatsbedienstete wie, Rechtsbeugung, Vollstreckung gegen Unschuldige, Versößen gegen den Grundsatz der Gewaltenteilung, Nötigung, Verleumdung, Urkundenfälschung, Amtsmissbrauch, Hochverrat gegen das Land und gegen den Staat.

Und besonders hier in Ostdeutschland, ehemal DDR kommt hinzu, das  Vetternwirtschaft, Ämterpatronage, Parteiklüngel durch sämtliche politische Parteien zu finden ist. Werter Herr Michael Fritsch, Sie werden wahrscheinlich auch Ihre Tätigkeit als Polizist aufgeben. Als Aussetziger, Geächteter, als Verräter sind Sie gebrandmarkt. Mir ist bereits 2007, als Diplomlehrer ähnliches wiederfahren. Zu Ostern 2007 erhielt ich von dieser Bande meine Kündigung als Oberstudienrat als Diplomlehrer nach 30 Dienstjahren grundlos zugestellt. Von meinem eigenen Arbeitgeber, dem Bildungsministerium der BRD 2.0. Ein Beamter wird von seinen eigenen Beamtenkollegen aus dem Dienst gemobbt in einem Land, welches sich als Demokratie und Rechtsstaat bezeichnet. Nein, wahrscheinlich ist nur in der Schreibweise ein fehler aufgetreten, es sollte eigentlich RECHTS-Staat heißen, denn der "Grundsatz der Gewaltenteilung", die Unabhängigkeit der Gerichte wurden in diesem Fall ausgehebelt.

Die Exekutive hat die Judikative voll im Griff. Hier in Sachsen-Anhalt kenne ich viele Beispiele dieser Vetternwirtschaft. Schon zu Beginn der 90iger jahre beobachte ich, dass westdeutsche CDU-Funktionäre aus NRW, Niedersachsen, Norddeutschland systematisch in die führenden Positionen der Exekutive und Judikative befördert werden, ohne einen Qualifikation vorweisen zu können. Herr Holger Stahlknecht (West-CDU) erhält den Posten des Innenministers. Frau Annemarie Keding (West-CDU) erhält den Posten des Justizministers. Frau Uta Wilkmann (West-CDU) sitzt im Vorzimmer der Frau Anne-Marie Keding (West-CDU). Sie hat die Dienstaufsicht über Ihren eigenen Ehemann, den Oberstaatsanwalt Jörg Wilkmann(West-CDU), der als Direktor bei der Staatsanwaltschaft Magdeburg tätig ist. Ja und alle kommen aus NRW oder Niedersachsen. Und nun fehlen noch einige Richterfamilien, die mit den genannten befreundet sind. Da sind der Richter Robert Mersch, der Richter Haimo-Andre Petersen, der Richter Jörg Engelhart, die Richterin Ingrig Gebauer. Und ich möchte wetten, dass sämtliche genannte Richterinnen und Richter der West-CDU angehören und ihre Familien miteinander befreundet sind. .

Da ich mich seit 2002 in kriminalistischer Feinarbeit mit den Verwicklungen ist eine Menge Material zusammen gekommen. Durch  Zufall stieß ich auf brisante von einer Webseite, die mittlerweile gesperrt ist. Nachfolgend ein paar interessante Angaben, wie diese Leute aus dem Westen hier in Sachsen-Anhalt sich gegenseitig die Ämter zuschieben.

Nochmals der Hinweis: "Ich erkläre an Eides statt, dass alles hier der Öffentlichkeit mitgeteilte die Wahrheit ist, und nichts als die Wahrheit darstellt, so wahr mir Gott helfe." Ich bin deutscher Staatsangehöriger mit Abstammung vor 1913. Ich habe als natürliche Person Zugang zu den bundesdeutschen Gesetzen  und zu den bürgerlichen Rechten. Als Mensch habe ich eine "natürliche Person". Als Inhaber des Domain-Namens hafte ich nicht für die Inhalte, die auf meinen Webseiten veröffentlicht werden.

Sollte der Leser begründete Bedenken der Unwahrheit oder Menschen verachtende Rechtsverstöße, oder gar "Straftaten" feststellen, dann bitte ich darum, mir dies mitzuteilen. Nach Prüfung der Sachlage werden die Inhalte entfernt. Fehler in der Rechtsschreibung und im Ausdruck bitte ich zu entschuldigen. Eine Korrektur erfolgt umgehend nach Feststellung. Ansonsten berufe ich mich als Autor und Pressevertreten meiner Familie und der Firma auf das "Recht auf freie Meinungsäußerung"  
  


Für mich als ehemaligen DDR Bürger wäre dies sicher schwieriger die juristischen Zusammenhänge aus der früheren BRD 1.0 zu verstehen. Denn in unserer früheren DDR Verfassung (ist übrigens auch heute gültig) stand im Artikel 20: "...jeder Bürger der DDR unabhängig von seiner Nationalität,, seiner Rasse, seinem weltanschaulichen oder religiösen Bekenntnis, seiner sozialen Herkunft und Stellung, hat die  gleichen Rechte und Pflichten..." .
Und schaut man sich mal unseren früherern DDR Personalausweis an, dann steht da auch klar und deutlich für mehr als 70 Millionen "juristische Personen" der BRD 2.0 lesbar, dass die DDR Bürger den Status eines  "Deutschen Staatsangehörigen", hatten. Da steht nicht unter "Staatsangehörigkeit/Nationalität" "deutsch", so wie im Bundespersonalausweis. "Deutsch" ist meine Nationalität und meine Landessprache. Deutscher Nationalität  sind nicht allein die meisten Bürger der ehemaligen DDR oder der früheren BRD 1.0 und der späteren BRD 2.0, sondern auch ein beachtlicher Teil der Bürger der Schweizerischen Eidgenossenschaft, wo "Deutsch" eine von vier Amtssprachen ist.
Es wäre absurd, unter Berufung auf die deutsche Nationalität für den entsprechenden Teil der Schweizer Bevölkerung eine "deutsche Staatsangehörigkeit" zu fordern. Die Staatsbürgerschaft leitet sich immer von einem Staat ab,  nicht aber von einer Nation oder Nationalität.

Ein Staat, der sich auf die Nation oder Nationalität beruft und damit die Staatsbürger anderer Staaten in Anspruch nehmen will - wie es die BRD 1.0 (1949-1990) und auch die BRD 2.0 (seit 3.10.1990 bis ?) praktiziert - verletzt die die Souveränität jener Staaten und damit das Völkerrecht. Ich bin nun kein Jurist. In der DDR und auch in der BRD 1.0 gab es 1990 eine Vielzahl von Juristen, die diese Zusammenhänge kannten.
Wieso haben gut ausgebildete DDR Juristen damals 1990 bereits unfähigen Politiker der Altparteien der BRD 1.0 das Ruder überlassen, die deutsche Einheit zu planen. Von einer sozialistischen SED Diktatur, sind die Deutschen aus Ost und West in eine kapitalistische BRD 2.0 Diktatur, eine "Nichtregierungsorganisation" (NRO) nach kommerziellen, marktwirtschaftlichen gesichtspunkten geschlittert.


Thema: Der Staatsangehörigkeitsausweis (Gelber Schein) und seine Folgen für den Antragsteller.
Autor: Horst-Gerhard Düsterhöft (DÜSTI) Veröffentlicht am 30.November 2020.
Teil 2
Warum hat man die Einzige richtige Oppositionspartei der DDR, die NDPD die gegen die SED aber auch die CDU ankämpfe 1990 einfach platt gemacht? Ich war Mitglied der NDPD. Der Partei der Deutschen, mit deutschen Wurzeln. Die ach so rückständige DDR folgte in der Regel dem so genannten Abstammungsprinzip: "Jedes Kind, das von einem Staatsbürger der DDR abstammt, wird mit seiner Geburt gleichfalls Staatsbürger der DDR (§ 5 des Gesetzes). Es entspricht der Gleichberechtigung von Mann und Frau, daß die Staatsbürgerschaft der DDR auch dann eintrat, wenn nur ein Elternteil Staatsbürger der DDR war, und unabhängig davon, ob die Eltern verheiratet waren oder nicht.
Dabei ist es gleichgültig ob der andere Elternteil staatenlos ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Staates besitzt. Unerheblich war auch nach DDR Gesetzen, ob ein Kind im In- oder Ausland geboren wurde.
Wollte ein Bürger eines anderen Staates oder ein Staatenloser Bürger der DDR werden, musste er einen Antrag auf Verleihung der DDR Staatsbürgerschaft stellen. Wie absurd und rückständig liest es sich, wenn im Grundgesetz der BRD 2.0 im Artikel 116 steht:
"(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.
(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. 2Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Das faschistische "Dritte Reich", unter Adolf Hitler wird 1949 mit Gründung der BRD 1.0 als "Deutsches Reich" einfach umbenannt. Die Behörden der früheren BRD 1.0 formulieren in ihrem Grundgesetz eine "Zweckthese" vom Fortbestand des "Deutschen Reiches bzw. "Dritten Reich" in den Grenzen vom 31. Dezember 1937. Das Dritte Reich ist jedoch mit dem Sieg der Alliierten und der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 untergegangen. Das deutsche Volk war "Kriegsbeute" der Alliierten. Diese verfügten mit den Sheaf-Gesetzen eine maximale Statusminderung (capitis deminutio maxima) des gesamten deutschen Volkes. Die Menschen, Männer, Frauen, Kinder die einst "Deutschen Staatsbürger" waren, wurden nun zu "Staatenlosen" (Apolide) ohne jedwede bürgerliche Rechte (Bürgerlicher Tod). Menschenrechte wurden zu "Personenrechten". Personen sind immer auf der Seite der Fiktionen, auf der Seite des "Papiers", einer "Kennkarte der Juden in der NAZI-Diktatur", einer Plastikkarte (Personalausweis, Krankenversicherungskarte, Geldkarte, Kreditkarte), eines Mikrochip, den man unter die Haut implantiert und in Zukunft eines "Nano-Partikels" welchen man in den Blutkreislauf bringt, angesiedelt.
Aus dem Mensch, der realen Welt, wurde ohne Wissen der Bevölkerung eine "juristische Welt" Fiktion geschaffen. Mit Ausstellung des Bundespersonalausweises wurden die vormals belebten Menschen zu "juristischen Personen", zu "Sachen" zu Staatenlosen ohne jedwede Rechte. Durch BRD Behörden treuhänderisch verwaltet. Zu Staatenlosen gemacht, die als "Arbeitssklaven" von nun an das "Hamsterrad am Laufen halten.

Und die mit ihren Steuern und Abgaben selbst den "Mechanismus" zur Schaffung von "Sklaven" ohne Ketten in einem unsichtbaren Gefängnis finanzieren. Und um das "Hamsterrad" am Laufen zu halten, müssten die Herrschenden das "souveräne Volk" verschwinden lassen. Bedeutet, sie spielen auf Zeit und sie belügen und betrügen das eigene Volk. Sie verfälschen die Geschichte des 20. Jahrhunderts und sie informieren die Staatenlosen Deutschen aus Ost und West natürlich nicht darüber, dass es noch einen Weg gibt, aus diesem "Hamsterrad" auszubrechen.
Deshalb wurde das Grundgesetz der BRD so verfasst, dass die Deutschen wieder befriedet werden können. An diesen Friedensverhandlungen mit den Völkern, die seit 1914 mit Deutschland im Krieg sind hatten die Alliierten vorgesehen, nur die Deutschen teilnehmen zu lassen, die ihre deutsche Staatsangehörigkeit nach Abstammung von vor 1913 (RuStAG 4.1, GG § 116-1) nachweisen können.
Ja und wie und wo, dass hat der Herr Michael Fritsch der Öffentlichkeit im August 2020 mitgeteilt. Man schauß ob man die Geburtsurkunden der Eltern und Großeltern findet. Man sucht Dokumente, Kirchenbücher, Heimatschein, Stammbaum, Geburts und Sterbeurkunden, Ariernachweis, Ausweisdokumente der Vorfahren bis zurück vor das Jahr 1913. Man füllt den Antrag für die Staatsangehörigkeit aus. Holt sich einen Termin im Ausländeramt (Amt für Migration) gibt die Unterlagen ab, wartet 3 Monate und erhält dann den Staatsangehörigkeitsausweis.

Dies reicht jedoch noch nicht aus. Denn es fehlt noch der Vermerk "Deutscher" nach RuStAG i.d.F. von 1913 und der Eintrag ins EStA Register beim Bundesverwaltungsamt in Köln. Und dann benötigt man noch die Vollauskunft von dieser Behörde mit der Streichung der "juristischen Person Nr. 000" und dem Eintrag der "natürlichen Person",  "Deutscher gemäß § 1, 3, 4.1 RuStAG i.d.F. 1913.
Und um mit diesem Dokument auch nach Abgabe des Bundespersonalausweises auch Rechtsgeschäfte in anderen Staaten zu tätigen muss die Echtheit dieser Vollauskunft mit einer Hager Apostille bestätigt werden. Nun ist man ein freier deutscher Staatsbürger, amtlich bestätigt und besiegelt. Und nun gilt auch das Grundgesetz, Artikel 33:
(1) Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten.
(2) Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte.
(3) Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte, die Zulassung zu öffentlichen Ämtern sowie die im öffentlichen Dienste erworbenen Rechte sind unabhängig von dem religiösen Bekenntnis. Niemandem darf aus seiner Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit zu einem Bekenntnisse oder einer Weltanschauung ein Nachteil erwachsen.
(4) Die Ausübung hoheitsrechtlicher Befugnisse ist als ständige Aufgabe in der Regel Angehörigen des öffentlichen Dienstes zu übertragen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis stehen.
(5) Das Recht des öffentlichen Dienstes ist unter Berücksichtigung der hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums zu regeln und fortzuentwickeln.

Ich war von meiner Geburt am 20.08.1954  bis zum 3. Oktober 1990 Staatsbürger der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik (DDR, GDR), meinem Vaterland.  Das Volk der DDR verabschiedete zum 7. Oktober 1949 eine eigene Verfassung. Die DDR wurde in der Folge völkerrechtlich von vielen Staaten anerkannt. Sie hatte ein klar definiertes Territorium, eine Nationalhymne und war durch Grenzen zu den benachbarten Staaten und der früheren Bundesrepublik Deutschland (BRD 1.0).  
Dann lebte ich als DDR Staatsbürger vom 20.08.1954 bis 3. Oktober 1990 in der DDR dem ersten sozialistischen, völkerrechtlich anerkannten Deutschen Staat. Mit Abgabe meines DDR Staatsangehörigkeitsausweises und Empfang des Bundespersonalausweises der BRD 2.0 wurde ich zu einem "Staatenlosen", ohne jedwede Rechte.
Ich bekam eine juristische Person, eine Fiktion als Sache nach Handelsrecht und einer von der D-Mark kommerziell und wirtschaftlich bestimmten "Brot und Spiele" Wohlfühldiktatur, in einer Nichtregierungsorganisation mit der Bezeichnung BRD 2.0.
Trotz Treuebekenntnis als Diplomlehrer an Oberschulen und Gymnasien zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes, wurde ich nicht verbeamtet. Eben weil ich eine "Staatenloser" im eigenen Lande war. Wäre ich in der westlichen Welt geblieben oder ins Ausland ausgewandert hätte ich als Staatenloser schlechte Karten. Denn nach westlichen Gesetzen überträgt der Mann in der Ehe seine deutsche Staatsangehörigkeit auf den Ehepartner, in diesem Fall die Frau. Würde ich in Italien als Staatenloser Mann eine Italienerin heiraten wollen, wäre dies nach dem Gesetz dort verboten. In der Ehe würde dann die Frau auch eine Staatenlose werden.

Aber zurück nach Deutschland in die 90iger Jahre. Ich wunderte mich, dass ich nicht verbeamtet wurde. Stand doch im GG, Artikel 33: "Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten". Warum nicht die Menschen, die auf dem Territorium der DDR blieben. Ich erhielt wie viele meiner Lehrerkollegen nur 50% des vergleichbaren gehalts, eines Staatsbediensteten aus Niedersachsen, Bayern oder NRW. Und das für gleiche Arbeit und unter der Erschwernis, dass wir uns als DDR Bürger auf das neue Schulsystem erst umstellen mussten.
Und auch die Lebenshaltungskosten waren bereits 1995 in Ost und West angeglichen. Die Löhne, Gehälter, Renten, Pensionen der Menschen in Ost und West jedoch nicht. Und dann 1994 schnappte die "Kreditfalle" der NORD-LB der größten Verbrecherbank zu. In der Annahme, dass die Angleichung der Löhne und Gehälter in Ost und West bis 2000 stattfinden würde verschuldeten wir uns mit einem Wucherkredit und fast 9% monatlichen Zinsen. Und das über mehr als 20 Jahre, monatlich 1.100,00 EUR bis 2016.
Schon recht krass wie bescheuert man war, in diese Falle hinein zu tappen.
Ja, Herr Michael Fritsch und als ich dann 2002 den ganzen Schwindel durchschaute und auch anfing meine rechtlichen Interessen selbst vor Gericht, ohne Rechtsanwalt zu vertreten wunderte ich mich auch darüber, warum ich als Deutscher Staatsbürger nicht auch vor einem höheren Gericht ohne Rechtsanwalt auftreten darf. Der so genannte "Rechtsanwaltszwang" hinderte mich daran.
Ich wunderte mich, warum ich jeden Gerichtsprozess verlor, immer dann wenn ich keinen Rechtsanwalt dabei hatte. Und ich wunderte mich, dass auf Schreiben von Behörden und Gerichten keine Vornamen der Absender angegeben waren. Es fehlten die Unterschriften der Richter unter den Gerichtsurteilen, obwohl ich eigentlich von DDR Behörden niemals solche Dokumente bekam.

Nun heute weiß ich dass der NAME der juristischen Person ja den Rechten der BRD unterliegt. Man wird nicht als Mensch vor Gericht betrachtet, sondern als Sache, als Gegenstand, als juristische Person. Eine Gerichtsverhandlung ist ein Theaterstück in dem sich die Staatsbediensteten (Rechtsanwalt, Richter, Staatsanwalt) verkleiden müssen. Sie ziehen die Robe an, setzen in England eine Perrücke auf und sprechen im Namen des Volkes das Urteil.
Dies setzt jedoch voraus, dass sie selbst eine natürliche Person haben müssen. Leitende Beamte , Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte, Professoren, Ärzte, Diplomaten, Regierungsoberhäupter und auch Auswanderer und brauchen zwingend diesen "Gelben Schein" mit Abstammung vor 1913. Eine juristische Person ist ein Zusammenschluss aus mehreren natürlichen Personen oder aus deren Vermögen.

Wenn ich als juristische Person vor Gericht erscheine steht da nicht der belebte Mensch, Herr Horst-Gerhard Düsterhöft sondern ein Treuhänder der BRD 2.0. Als Treuhänder darf ich kein Vermögen besitzen. Ich darf es nur verwalten. Zu Beginn des Treuhandverfahrens ist der Richter der "Treuhänder". Der Staatsanwalt, angenommen er ist dabei, ist der Vollzieher. Der Kläger möchte eigentlich der Begünstigte sein, der vom Schuldner das geliehene Gelt zurück haben will.
Und mit Beginn des Treuhandverfahrens werden die Rollen neu verteilt. Der vormals Begünstigte Kläger setzt sich neben seinen Rechtsanwalt. Der gehört zur Treuhand. Der Richter fragt den anwesenden Kläger nach seinem Namen. Der Begünstigte antwortet mit "Ja". Nun werden die Rollen getauscht. Der Begünstigte hat den Vertrag angenommen, übergibt die Rolle des Begünstigten an den Richter und Richter überträgt die Rolle des Treuhänders an den vormals Begünstigten Kläger.

Dann spricht der Richter am Ende der Verhandlung ein Urteil was der Kläger nicht versteht. Der Prozess endet mit einem Vergleich. Die Schuld wird zur Hälfte dem Kläger angelastet. Der Kläger bekommt ein Urteil, was er nicht versteht. Er geht in Berufung oder Revission. Die Gerichtskosten steigen an in der nächsten Instanz. Wenn man keine Rechtsschutzversicherung hat, die die Kosten übernimmt könnte die nächste Verhandlung die Existenz gefährden. Verliert man nun den Gerichtsprozess, weil der Richter einen schlechten Tag hatte oder weil esr den Kläger nicht leiden kann oder weil der Kläger nicht mit Schlips und Anzug erschien, oder weil der Kläger den Richter  kritisierte und Verfahrensfehler feststellte, dann kommt ein Gerichtsurteil das man nicht versteht. Recht haben und Recht bekommen hängt von diesem Richter ab, der auch befangen sein kann oder der rechtsbeugung betreibt.

Die Zeche für die drei Staatsbediensteten, Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwalt zahlt der Treuhänder. Und dies ist ja der vormals Begünstigte Klägen. das ist pervers. Die Kohle des Opfers teilen sich dann die drei Staatsbediensteten. Noch ertragreicher wird es, wenn der der eine Ehepartner bei der Exekutive (Staatsanwaltschaft) und der andere Ehepartner bei der Judikative arbeitet. Im Gerichtsbezirk Magdeburg gibt es diesbezüglich ein schönes Beispiel. Der Staatsanwalt Armin Gebauer verschafft seiner Ehefrau der Richterin Ingrid Gebauer hin und wieder neue Kunden.
Die Richterin Ingrid Gebauer formuliert gegen den Begünstigten Herrn Horst-Gerhard Düsterhöft, der nur seine Mietkautionszahlung zurück haben will ein Urteil, welches in keiner Weise nachvollziebar ist.
Ich will die mir zustehende Mietkaution einklagen, habe sogar einen gerichtlichen Mahnbescheid und Vollstreckungsantrag des AG Aschersleben vorliegen. Der Beklagte erschein trotz Ladung nicht bei Gericht. Der Rechtsanwalt des Beklagten ein Thomas Köhler verspätet sich um 30 Minuten. Ganz klar ein Versäumnisurteil gegen den beklagten Schuldner. Und was macht die Frau Richterin Ingrid Gebauer oder eher eine Justizangestellte Altmann ohne Vornamen?

Sie schreibt ein Urteil in dem nicht ein Antrag aus meiner Klageschrift Berücksichtigung findet. Ein wenig Geduld. Ich werde dies alles im Internet veröffentlichen. Und obwohl ich die Richterin Ingrid Gebauer bereits 6 Mal wegen Befangenheit abgelehnt hatte, weil Ihr Ehemann der Staatsanwalt Armin Gebauer mit der oben benannten Familie Uta Wilkmann, Jörg Wilkmann und der Familie des Richters Haimo-Andre Petersen und der Familie des Herrn Holger Stahlknecht und der Familie der Anne-Marie Keding und der Familie der Frau Dorothee Deutschen gute private Beziehungen pflegt verliert natürlich der Herr Horst-Gerhard Düsterhöft jeden Prozess, weil der Typ es wagt seine rechtlichen Interessen ohne Rechtsanwalt zu vertreten und weil der auf seinen Webseiten seit 2002 das System von Mobbing, Bossing von leitenden westdeutschen CDU- Staatsbediensteten offen legt und auch die Zusammenhänge von Korruption, Vettern- und Cousinenwirtschaft, Ämterpatronage im Gerichtsbezirk Magdeburg der Öffentlichkeit mitteilt.

Ein einfacher ehemaliger DDR Bürger, ein Jammer-Ossi, ein Kommunist, ein Stasi-Spitzel ein Rechter oder Linker Spinner, ein Terrorist, der unsere rosarote "Wohlfühldiktatur" der CDU/CSU/SPD in Frage stellt. Nur so viel. In der DDR war ich als Mitglied der NDPD in der Opposition. Meine Stasi-Akten sind sauber. Kein Stasi-Spitzel wagte es über mich zu schreiben.
Ich würde gern mal in meine Akten des Verfassungsschutz des BND, der CIA und der NSA des Herrn Holger Stahlknecht hineinschauen. Dürfte ja nichts drinnen stehen, sonst hätte ich den Staatsangehörigkeitsausweis ja nicht bekommen.

Ja meine Herrschaften der Regierung Haseloff/Stahlknecht/Keding es wäre wirklich an der Zeit, die Wahrheit über den bewaffneten Raubüberfall durch den Jens Beckhausen und seine Bande zu berichten. Und vor allem möchte ich die gestohlenen Sachen und das Geld zurück. Und dann die Schadenersatzforderung von 1 Million Euro, wegen Rufmord in mindestens 5 Fällen seit 2005.  

Der Staatsangehörigkeitsausweis Rico Handta. Seit 20.08.2020 bin ich im Besitz des Staatsangehörigkeitsausweises.
Suspendierter Polizist Michael Fritsch bei Querdenken in Konstanz am 03.10.2020

NEU! Besuchen Sie DÜSTI's TOP Downloads!
Hier erhalten Sie die wichtigsten und Programme,
die auf keinem PC fehlen sollten:
Kaspersky Internet Security, CCleaner, Malwarebytes, Libre Office,
VLC, Spionagestopper, TOR Browser usw.
Benutzen Sie bitte in Zukunft den TOR-Browser
zum Schutz Ihrer Privatshäre
     
Falls Sie jedoch eine höhere Schulbildung aufweisen, politisch interessiert sind, und keinen Respekt gegenüber großen und kleinen Autoritäten haben, würde ich Sie einladen, DÜSTI's Blog/Forum zu besuchen. Lesen Sie die Beiträge, wenn Sie wollen. Äußern Sie dazu Ihre Gedanken und persönliche Meinungen. Wichtig ist die Einsicht, dass wir nur Probleme auf dieser Welt lösen können, wenn wir miteinander reden und unbedingt handeln!


Wir leben im 21. Jahrhundert und wir müssen nicht gleich wegen jeder kleinen Meinungsverschiedenheit mit "Kanonen auf Spatzen schießen". Als Administrator, Webmaster, Lehrer, Naturwissenschaftler, CEO der Firma DÜSTI's Computer-Shop Oebisfelde, als Marxist, Atheist, Darwinist, Christ und Intellektueller, als Vater, Großvater und Mensch rufe ich, alle Menschen auf, unseren Planeten Erde zu retten und zu erhalten.
Denkt immer daren: Es gibt nur einen Gott und das ist unsere "Mutter Erde". Jedes Lebewesen hat ein Recht auf diesem "Raumschiff" in der Unendlichkeit des Universums zu leben. Wir Menschen sollten uns schämen, wie wir unsere "Mutter Erde" behandeln.
Profitgier, Kriege, das Streben nach Macht, Egoismus, Inolleranz, Bequemlichkeit, Neid, Hass, Verschwendung natürlicher Ressorcen und und und haben diesen Planeten und seine Lebewesen an den Rand des Untergangs gebracht. Wenn wir jetzt nicht handeln, dann werden wir unseren Kindern und Kindeskindern einen Planeten überlassen, wie er in den Filmen  "WALL-E (Der Letzte räumt die Erde auf)", DIE TRIBUTE VON PANEM,  dargestellt wird.



    

In Gedenken an meine Eltern
Berta Düsterhöft & Karl Westphal
Ihnen verdanke ich mein Leben und alles, was ich in meinem Leben erreicht habe. Der auf dem Pferd bin ich, "Horst-Gerhard Düsterhöft". Der kleine Mann neben dem Pferd ist mein Vater. Bei dem gemeinen Überfall am 11. September 2018 auf meine Familie und unser Haus, war auch mein kleiner Enkel Jonas mit dabei. Er war 4 Jahre, genau so Jung, wie ich damals in dem kleinen Örtchen "Jahrsau" an der innerdeutschen Grenze.

Vor meinen Eltern hatte ich größeren Respekt, als vor dem "Weihnachtsmann" und dem "Lieben Gott". Weil sie mir schon in jungen Jahren Zeitschriften , Hefte und Bücher kauften, aus denen ich mein Wissen geradezu aufsaugte. Anfangs waren es die MOSAIK Hefte von Hannes Hegen, mit Bildern und kleinen Sprechblasen, die mir meine Eltern vorlasen, wenn ich es wollte.
Es waren keine Gewalt-Comics der Kategorie "Tom und Jerry", wo der Eine den Anderen mit Messer, Axt, oder Dynamitstangen marterte.  
In dieser ach so rückständigen Deutschen Demokratischen Republik (https://born-in-gdr.com) lehrte man Kindern, die noch nicht mal lesen konnten, wie "Kapitalismus funktioniert", und was "Kapitalismus anrichten  wird", wenn man dem "Profitstreben" nicht Einhalt gebietet...

Vor Weihnachter 2018 schickte der Astronaut Alexander Gerst eine bewegende Nachricht an seine Enkelkinder. Und der russische Präsident Wladimir Putin warnte auf seiner jährlichen Pressekonferenz vor einer wachsenden Gefahr eines Atomkriegs durch das Wettrüsten, insbesondere angefacht durch ein erneutes Wettrüsten auf Seiten der USA. Dies könnte zur "...Vernichtung unserer menschlichen Zivilisation als Ganzes und vielleicht sogar zur vollständigen Zerstörung unseres Planeten Erde führen."
Solch eine brisante Situation hatten wir bereits zwei Mal nach dem 2. Weltkrieg auf Deutschem Boden. Ende der 50iger Jahre des 20. Jahrhunderts, auf dem Höhepunkt des kalten Krieges erhielt ich eben dieses Mosaik Heft von Hannes Hegen.
Obwohl ich noch nicht lesen konnte, erkannte ich anhand der Bilder, wie bedrohlich nah, wir am atomaren Inferno und am Weltuntergang waren. Nur 500 Meter von unserem Dorf entfernt lebten diese Menschen, die mit dem atomaren Feuer spielten. Die logische Konsequenz, uns Kinder und unsere Eltern zu schützen, war eine Grenze zu ziehen und eine Mauer zu bauen, wie um eine Burg.

Hinten, von links: Peter ?, Udo, Lutz, Bernd, Dietmar, Erdmann.
Vorn, von links: ?, Horst-Gerhard, Harald
Bitte helft mir mal. Ein Paar Namen fehlen.
Und mit meiner Einschulung im September 1961 war sie da, die "Friedensgrenze" zwischen der sozialistischen DDR und der kapitalistischen BRD. Sie sperrte uns nicht ein, sondern sie sperrte die bösen Menschen, die mit dem atomaren Feuer spielten, aus. Und diese "Mauer" ermöglichte es mir und meinen Mitmenschen in der DDR zu spielen, die Schule zu besuchen, zu studieren, Berufe zu erlernen und zu arbeiten. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dieses Leben für ein paar Bananen aufzugeben. Und als wir 1961 auch Westfernsehen empfangen konnten, sahen ich im Westfernsehen, wie rückständig und dumm doch diese Menschen auf der anderen Seite der Grenze waren.
Und mein Vater, Karl Westtphal, der selbst den 2. Weltkrieg erlebt hatte zeigte mir auch, welche neuen Gefahren von der anderen Seite ausgingen. Nicht nur atomare Waffe, sondern auch bakteriologische und chemische Waffen wurden hergestellt. Zum Glück war die Sowjetunion immer dem Feind einen Schritt voraus. Die stärkste Wasserstoffbombe (Zarenbombe), der erste Mensch im Weltall, der erste Deutsche im Weltall, ein DDR Bürger, die erste Frau im Weltall, und Raketen, die jeden Aggressor erreichen konnten.
Eine unmissverständliche Ansage von Staatspräsident Putin auch heute, an alle Kriegstreiber, die mit dem Gedanken spielen, einen 3. Weltkrieg gewinnen zu können. Und wer nun immer noch der Meinung ist, ein übergewichtiger Bundeskanzler oder ein amerikanischer Präsident hat die Staatsgrenze zwischen der DDR und der BRD geöffnet, der soll weiter träumen. Es war  das Volk der DDR, Arbeiter, Bauern, Soldaten, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die mit dem Öffnen der Mauer den "Zünder" der größten atomaren Bombe auf deutschem Boden entfernten.  

Auch hier zeigt sich ein Mal mehr wie moralisch, geistig überlegen die Menschen in der DDR dem Westen waren. Denn schon als Kind, las ich in einer Zeitschrift der DDR, in welche Richtung sich der Kapitalismus entwickeln würde. Und es ist meine Pflicht als Intellektueller, als Lehrer, als Naturwissenschaftler, als Atheist, als Christ, als IT-Spezialist der ersten Stunde, als Autor, als Webmaster und Blogger und als deutscher Staatsangehöriger, diesen atomaren Wahnsinn aufzuhalten. Und einen Tip zu einer echten Energiewende gibt das Mosaik Heft ebenfalls. Es ist die Kernfusion bzw. die Kraft der Sonne, die uns ausreichend Energie geben wird, heute, morgen und in Zukunft.
Und in kleinem Maßstab ist es die Brennstoffzelle, die aus dem Wasserstoff elektrischen Strom erzeugt, der Batterien speist und Elektromotore antreibt. Und es ist das Wasser H2O, aus dem durch Elektrolyse mit Hilfe der Sonnenenergie der Wasserstoff erzeugt werden kann.  

Eine Erkenntnis, die ich bereits als Schüler der 7. Klasse 1965 in der ach so rückständigen DDR herausfand, weil es eben bereits damals in den Kinder-Comics und Büchern stand. Und schon damals erkannte ich, dass Erdöl, Erdgas, Kohle, nicht nur Energieträger, sondern vor allem chemische Rohstoffe sind, die wir nicht einfach verbrennen sollten. Sie speichern das "Kohlendioxid", das vor Millionen Jahren unserer Atmosphäre entzogen wurde. Zum Dank erhielt unser Planet den Sauerstoff von den Pflanzen wieder zurück, damit wir atmen können. Und die "Photosynthese" der grünen Pflanzen ist der "Motor" der unseren Planeten am Leben hält. Er gibt uns Sauerstoff, Nahrung, und Energie. Es sollte das Ziel eines jeden Wissenschaftlers sein, dieses "Rätsel der Lebens" zu lösen, um es zum Wohle der Menschheit und unseres Planeten Erde einzusetzen. .  

Ich nehme mal das Heft Nr. 27, aus dem Jahre 1957: Da reisten die Digedags durch das Weltall und kamen zu einem Planeten, bei dem die Sonne fast erloschen war. Von den beiden Polen hatten sich bereits Dicke Eisgletscher bis fast zum Äquator geschoben. Sie flogen mit dem Raumgleiter auf die noch eisfreie Region in eine Stadt und mussten feststellen, dass hier ein schrecklicher Krieg stattgefunden hatte. Eine Katastrophe die von Menschen selbst gemacht wurde. Aber was sind das für Menschen, die den Untergang eines ganzen Planeten in Kauf nehmen, selbst vernichtet werden, nur weil sie immer und immer mehr Profit anhäufen wollen. Und auch diese Frage wurde bereits 110 Jahre vor Erscheinen der Nr. 27 Mosaik von von dem größten Kritiker des Kapitalismus mit Namen Karl Marx beantwortet.
In seinem Werk "Das Kapital" kann man es lesen: "...300% Profit und es existiert kein Verbrechen, dass das Kapital riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens."  























Diese MOSAIK Hefte von Hannes Hegen basierten auf wissenschaftlichen Fakten. Sie sind pädagogisch wertvoll und dieses Heft aus dem Jahre 1959 zeigt uns sehr anschaulich die Wurzeln allen Übels, dass unseren Planeten vernichten wird, wenn wir diesem atomaren Wahnsinn und der Zersörung der Natur un Umwelt ein Ende setzen und handeln.
Und gerade das letzte Blatt informiert auch die Kinder und Jugendlichen der heutigen Zeit darüber, wie weit die Menschen in der sozialistischen DDR der kapitalistischen BRD in Wissenschaft und Technik voraus waren. Und es zeigt uns sehr anschaulich, dass uns z.B. in Hinblick auf eine Richtige und Absolute "Energiewende" nicht Beamte, Politiker der CDU/CSU auch nicht der "Liebe Gott" helfen werden, sondern Menschen, die bereits im Alter von 4 bis 6 Jahren auf einem geistigen Niveau sind, welches Sie niemals in Ihrem Leben erreichen werden.

Eine Kinderzeitschrift der DDR, prophezeite uns bereits vor 60 Jahren, in welche Richtung sich der Kapitalismus und das Profitstreben entwickeln werden, in "Zerstörung" oder in "Blühendes Leben".
Heute haben wir die Antwort. Der Kapitalismus wird sich stets für die "...300% Profit entscheiden...", also für Ausbeutung der endlichen Recourcen von Braunkohle, Erdöl. Denn dies bringt den größten Profit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ausbeutung der Menschen, der natur und der Umwelt, mit dem Ziel maximalen Profit zu erwirtschaften. Und, das ist das "Gefährliche" all denen mit dem "Totalen Krieg" zu drohen, der den Untergang der Menschheit und unseres Planeten einkalkuliert. Die Kraft der Sonne nicht zu verwenden, blühendes Leben zu schaffen, sondern Zerstörung und Untergang zu bevorzugen.  
 
Und Menschen, die dies nicht wollen, die nicht an den Spruch unserer Politiker aus CDU/CSU glauben "...so wahr mir Gott helfe..." und dieses System in Frage stellen, die wollen sie beseitigen. Mit aller Macht und Ihre Familien gleich mit. Diesbezüglich unterscheidet sich unsere heutige Regierung gar nicht mal groß von den Machthabern im faschistischen Deutschland der 30iger Jahre des 20. Jahrhunderts.
Nur gut dass es Menschen hier besonders im Osten Deutschlands gibt, die nicht auf die Hilfe Gottes hoffen, sondern die, die es schaffen werden, diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten.
Wie heißt es so treffend in dem Song der DDR Band KARAT ("Der blaue Planet") -> "...Uns hilft kein Gott unsre Welt zu erhalten...".  Und ich würde noch ergänzen: "...und auch nicht eine CDU geführte Bundesregierung Merkel, und noch weniger die kapitalistische, rückständige, Menschen verachtende Ideologie.



100 Jahre
Fußball
in Oebisfelde









DÜSTI's-BLOG

Facebook Privat

Facebook DC
(DÜSTI-Computer)

DÜSTI's
WOT-Bereich
Einladung
"panzerduesti" lädt Dich ein, meinem Team beizutreten.
DÜSTI Webmaster empfiehlt
"Incomedia Website X5 Professional 11"
zum Erstellen von Webseiten


Archimedes, der größte Wissenschaftler aller Zeiten. Seit seiner Ermordung, beherrscht das Böse den Planeten Erde.

Its My Live

LUCY

LILLY

Gastronomie
in Oebisfelde & Umgebung
Gästebuch für
DÜSTI's
Websites

Herzlichen Dank für Ihren Eintrag
Domains zu verkaufen!
Startgebot 50,00€. Gebote abgeben.
www.volker-schernikau.de
www.roman-galeiwa.de
www.rainer-mierzwa.de
www.aldicomputer.com
www.mobbing-gegen-lehrer.de
www.its-my-live.de
www.ersterfco.de
www.al-di.com
www.gastronomie-oebisfelde.de
www.freizeitkicker.eu

Erster Eigenbau-Computer LLC2 (1985)

Schüler des Burg-Gymnasiums Oebisfelde im Computer-Kabinett (1987)
Peter Fitzek, Reformation für unsere Gesellschaft
Wer in der Demokratie schläft, wird in einer Ditatur aufwachen! (DÜSTI). RPeter Fitzek für Reformation unserer Gesellschaft
Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen werden.
Zurück zum Seiteninhalt