Michael Ballweg & Parteien: getrennt oder gemeinsam auf dem Wege zur verfassunggebenden Versammlung? - DÜSTI's Webseiten

Direkt zum Seiteninhalt

Michael Ballweg & Parteien: getrennt oder gemeinsam auf dem Wege zur verfassunggebenden Versammlung?

Artikel & Beiträge
Michael Ballweg & Parteien: getrennt oder gemeinsam auf dem Wege zur verfassunggebenden Versammlung?
Im Interview mit Michael Fritsch & Bernd Bayerlein.
Beitrag, vom 20.09.2020: Horst-Gerhard Düsterhöft.

 
Sehr geehrter Herr Prof. Dr. jur. Hans-Jörg Bücking, mein Name ist Horst-Gerhard Düsterhöft. Ich war Staatsbürger der DDR. Seit dem 3.10.1990 war ich Staatenloser (Apolid) in meinem Vaterland Deutschland. Was ich damals nicht wusste ist der Fakt, dass in den seit Jahrhunderten angewandten Rechtssystemen (reale Welt und juristische Welt) zwei parallele Welten gibt.

Mit Ausstellung des BRD Personalausweises bzw. des Reisepasses , wurde ich, wie auch fast alle anderen Ostdeutschen nach der so genannten "Wiedervereinigung" am 3.10.1990 meine DDR Staatsangehörigkeit genommen. Ohne mein Wissen und Kenntnis der Zusammenhänge wurde ich von nun an als  "juristische Person", in dieser Parallelwelt, BRD 2.0, als "unbelebte Sache", nach Handels- und Wirtschaftsrecht behandelt.

Heute weiß ich, dass sowohl die so genannte "Weimarer Republik"(1919-1933), als auch das Dritte Reich (1933-1945) zwar kommerziell und handelsrechtlich entstanden, jedoch ohne dass den Bürger bewusst war, was genau geschah. Seit 1945 bzw. sogar bereits seit 1919 ist Deutschland ein von den Allierten (USA, Frankreich, England, Sowjetunion-> ab 1945) besetztes Land. Ein Friedensvertrag, der vom Deutschen Volke ausging wurde nie mit den Kriegsgegnern  abgeschlossen. Sowohl die im August 1949 entstandene kapitalistische BRD 1.0 als auch die am  7.10.1949 entstandene sozialistische DDR waren somit keine "Staaten", sondern von den Alliiierten installierte Verwaltungen, so genannte "Nichtregierungsorganisationen" (NRO).

Somit vertreten sämtliche BRD Politiker seit 1949 fremde Interessen, insbesondere der USA und nicht die Interessen des Deutschen Volkes! Durch die gegenwärtigen Parteien und durch Wahlen kann das jetzige System nicht verändert werden. Einzig die Anwendung der Hager Landkriegsordnung (HLKO) könnte etwas für ganz Deutschland bewegen.


Die so genannten SHAEF-Gesetze wurden angeblich nach 1956 von einem deutschen Gericht
aufgehoben? Wie kann das sein, dass ein Kriegsgegner selbst die gegen ihn
verhängten Gesetze aufhebt? Und hat die frühere Sowjetunion dafür
überhaupt das  Einverständnidnis gegeben? Zeit des "Kalten Krieges"!
Die DDR zahlte 98% der Reparationskosten an die Sowjetunion!
Seit je 3.10.1990 gaukeln uns die westdeutschen Politiker aus CDU/CSU/SPD/FDP vor, unsere so genannten "Menschenrechte " verteidigen zu wollen. Menschenrechte sind jedoch stets Personenrechte (juristische Personen). Personen sind stets auf der Seite der Fiktionen, auf der Seite des Papiers (Geburtsurkunde, Sterbeurkunde, Taufschein, Heiratsurkunde, Personalausweis, Reisepass, EC-Karte usw.)  angesiedelt.  

Um Verwirrungen vorzubeugen, ist es unbedingt notwendig, in der realen Welt in der wir als Menschen leben, unbedingt die Begriffe "Frauen", "Männer", "Kinder", "Leute" oder ganz einfach "Menschen" zu verwenden. Mein Personalausweis ist eine "Kennkarte" für mein juristischen Abbild, eine "Plastikkarte, mit einer Nummer, um mich als Mensch in der Firma BRD 2.0 träuhänderisch verwalten zu können.

Dieses System der Stigmatisierung von Menschen unterschiedlicher politisch-ideologischer und religiöser Ansichten wurde in der Zeit des Hitlerfaschismus (1933-1945) eingeführt.  So ist der "Personalausweis" der heutigen BRD 2.0 durchaus vergleichbar mit der "Kennkarte der Juden" bzw. dem "Judenstern". Wohin das führte haben die Menschen und Ihre Familien erlebt, die in Konzentrationslagern der Nazi-Diktatur systematisch vernichtet wurden. Mehr als 6 Millionen Menschen systematisch, industriell, wie "Schlachtvieh" zum Schafott geführt. Und selbst die Leichenteilen ihrer Opfer wurden für die Finanzierung der Kriege und die Mehrung des Profits verwendet.  

Nicht ein einzelner "Führer", der nicht einmal "Deutscher Staatsangehöriger"  war, trägt die Schuld an den Verbrechen, sondern die Ideologie des Kapitalismus "Lieber Tot als Rot" und seine Auswüchse mit Kolonialismus, Militarismus, Faschismus, Imperialismus. Wie schrieb bereits Karl Marx zur "Geburtsstunde" des parasitären und faulenden Kapitalismus im 19. Jahrhundert: "...300% Profit und es gibt kein Verbrechen, dass das Kapital (Kapitalismus) riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens..." .

Als Ostdeutscher Intellektueller brauchte ich fas 30 Jahre, um diesen Schwindel, den uns die westdeutschen Parteibonzen aus CDU/CSU/SPD/FDP zu durchschauen. Die meisten Menschen in Ost- und Westdeutschland werden die Wahrheit wohl nie erfahren, denn Schule, BRD 2.0 Politiker und öffentlich rechtliche und private Medien (Lügenpresse) verstanden es recht gut, unsere Werte zu verraten.
Ihre Geldgeber sind stets reiche Familien oder politische Parteien, die gezielt versuchen die Menschen zu manipulieren. Der Schriftsteller Rolf Dobelli beschreibt es in seinem Buch "Die Kunst des klaren Denkels als "Social Proof". Machmal unscharf als "Herdentrieb" bezeichnet. Beispiel Corona-Maßnahmen der Bundesregierung (Exekutive): In sämtlichen öffentlichen Medien, Presse ARD, ZDF, Radio werden die Bürger pausenlos damit konfrontiert, des das Aufsetzen einer "Maske", das "Stoßlüften" in Wohnungen und Schulen, den Abstand halten, Ansteckung mit Viren Bakterien und anderen Krankheitserregern verhindern kann, dass man sich ansteckt. Viren sind Partikel an der Grenze zum Lebendigen. Sie sind allgegenwärtig. Übertragung erfolgt auf die verschiedenste Art. Covid-19 Viren sind bereits seit 2012 bekannt. Menschen mit schwachem Immunsysten, Raucher, Drogensüchtige, Arme, Alte und schwache sind besonders gefährdet,
da hier bereits Vorerkrankungen schwere Schäden an inneren Organen verursacht haben.

Über die öffentlichen Medien werden nun Menschen pausenlos mit Erkrankungsstatiskiken und Horrormeldungen bombadiert, die von einigen wenigen Eizelpersonen der Öffentlichkeit mitgeteilt wernen. Je mehr Menschen die Idee des Tragens einer Maske richtig finden, desto korrekter ist diese Idee, meint die Masse der Bevölkerung  - was natürlich völlig absurd ist.  
Werbung nützt die Schwächen von Social Proof systematisch bei Produkten aus, wo die die Situation unübersichtlich ist.
Reinigungsmittel, Windeln und Damenbinden, Schönheitsprodukte und der Deutschen liebstes Kind, Autos sind die top Marken, die sich die Menschen kaufen sollen, weil es eben das "meistverkaufte" ist. In Talkshows und Comedy, meist aus USA hört man bei bestimmten Szenen im Hindtergrund Gelächter und meist präsentiert der Darsteller auch zusätzlich das Werbelogo eines Produkts.

Oder die bekannte Rede, von Propagandaminister Goebbels, als er den Deutschen 1943 zurief: "Wollt ihr den Totalen Krieg!" Und alle brüllten Jaaaaa! Einzeln und anonym befragt hätte wohl jeder geistig halbwegs normale Mensch  niemals diese Frage mit Ja beantwortet. Wer schon einmal selbst bei der Armee war und im Kriegseinsatz oder nur an einer Militärübung teilgenommen hat, wird definitiv nie wieder einen Krieg wollen. Vergesst nie: Unsere Eltern und Großeltern haben den 2. Weltkrieg hautnah miterlebt. Und dieser Krieg begann mit einer Lüge und mit einem Social Proof.

Seien Sie stets skeptisch, wenn Ihnen deutsche Politiker aus CDU/CSU/SPD behaupten, wir könnten durch Tragen von Mundschutz eine Pandemie von gefährlichen Viren, Bakterien durch sinnlose unwissenschaftliche Regeln und Maßnahmen aufhalten. Es geht ihnen nicht um die Gesundheit und den Schutz der Bevölkerung, es geht ihnen nur darum, aus der Not der Menschen und aus der Angst, noch mehr Profit zu  generieren. Wenn 50 Millionen Menschen eine Dummheit behaupten, wird sie deshalb noch lange nicht zur Wahrheit.
Und wenn dann der Staat auch noch Geldstrafen für Maskenverweigerer verhängt, dann haben wir es wirklich mit einem Unrechtsstaat zu tun. Jeder Mensch hat Menschenrechte. Ein Recht ist über seinen eigenen Körper und sein Leben zu entscheiden. Und kein Gericht auf Erden kann Menschen für etwas bestrafen, für etwas, dass in keiner Weise wissenschaftlich belegt ist.  

Wie schrieb Bertold Brecht ganz treffend insbesondere auch für die heutige Zeit: " Wer die Wahrheit nicht weiß, is bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Als  ostdeutscher Intellektueller und Hobby-Rechtsvertreter frage ich Frau Angela Merkel, Herrn Joachim Gauck, Herrn Reiner Haseloff:

"Haben Sie bereits 1990 von diesem "Staatsangehörigkeitsausweis" (Gelber Schein) gewusst? Haben Sie die Ostdeutschen Menschen 30 Jahre lang belogen und betrogen und damit selbst gegen deutsche Gesetze und Bürgerrechte verstoßen? Als Deutscher Staatsangehöriger gemäß § 4.1 RuStAG vom Stand 1913 erhielt ich eine "natürliche Person". Ich wurde als Mensch am 20.08.2020 erneut geboren.
Diesen "Bundespersonalausweis der BRD 2.0 (Kennkarte für juristische Personen, unbelebte Sachen nach Handelsrecht) brauch ich nicht mehr.

Werte Politiker und Eliten, ich fordere Sie auf endlich dem deutschen Volke die Wahrheit mitzuteilen. Wenn sich das bewarheitet, was ich vermute, wäre es meine Pflicht als Deutscher, nach Grundgesetz Artikel 20, Absatz 4, Euch als "Verbrecher" oder "Volksverräter" anzuklagen. Denn Ihr wart 1990 auch als ehemalige DDR Bürger zu Staatenlosen (Apolid) geworden.

Juristisch betrachtet, ist es für einen ehemaligen staatenlosen DDR Bürger und Mitglied einer DDR-CDU wohl kaum möglich, schon kurze Zeit nach der "Zwangsvereinigung" von DDR und BRD 1.0 als Ostdeutscher, die Stasi Behörde zu leiten  und später den Posten des Bundeskanzlers und Bundespräsidenten zu bekommen, während andere Ostdeutsche Akademiker, wie ich, nicht einmal die Anerkennung meines Diploms erhalten haben.

Und bei meinem Landesvater "Reiner Haseloff", der nicht einmal den DDR Wehrdienste schaffte, der als strenger Katholik bereits in der DDR das Abitur und Studium geschenkt bekam, und der gleich nach der Wende seinen Doktor machte und der in der Folge einen steilen Aufstieg zum Wirtschaftsminister und zum Ministerpräsidenten hinlegte, frag ich mich als gebürtiger Sachsen-Anhalter:
"Wieso habe ich, als Deutscher Staatsangehöriger mit Abstammung vor 1914 mit Diplom als Naturwissenschaftler und Lehrer damals 1990 trotz Treuebekenntnis zum Grundgesetz den Status eines Beamten, Oberstudienrat nicht erhalten?"

Und ich frage einmal meine Lehrerkollegen und Beamten in Westdeutschland: "Wie hoch war Euer Monatsgehalt Oberstudienrat mit 35 Dienstjahren?." Und wie hoch ist die Pension eines Beamten, Oberstudienrats im Ruhestand in Bayern, Niedersachsen, NRW, Hamburg, dem Saarland, Bremen?  Nun liebe Brüder und Schwestern aus der früheren BRD 1.0, schreibt mir mal und erklärt einem so genannten "Jammerossi", warum wir nach 30 Jahren immer noch ein gespaltenes Land sind.

Hier nun der "Staatsangehörigkeitsausweis" eines ehemaligen DDR Bürgers. Frage an meine Ostdeutschen Mitbürger: "Wer von Euch hat diesen Gelben Schein? Und bitte nicht verwechseln mit der "Gelben Schein" den man bei Krankschreibung und Arztbesuchen bekommt.


Obwohl ich bereits 1990, als Diplomlehrer für Biologie, Chemie und Informatik mein Treuebekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung ablegte, wurde ich hier in Sachsen-Anhalt nicht in das Beamtenverhältnis aufgenommen. Ich erhielt nur 60% des Westgehalts und heute eine mikrige Pension als Oberstudienrat im Ruhestand von gerade einmal 1200,00 EUR.

Nun gilt ja für mich das Grundgesetz genau so wie für Westdeutsche Staatsangehörige. GG Artikel 33: "jeder Deutsche hat in jedem Lande die Gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten, entsprechend seiner Fähigkeiten Leistungen Zugang zu jedem öffentlichen Amte...".
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Artikel 33
(1) Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten.
(2) Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte.
(3) Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte, die Zulassung zu öffentlichen Ämtern sowie die im öffentlichen Dienste erworbenen Rechte sind unabhängig von dem religiösen Bekenntnis. Niemandem darf aus seiner Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit zu einem Bekenntnisse oder einer Weltanschauung ein Nachteil erwachsen.
(4) Die Ausübung hoheitsrechtlicher Befugnisse ist als ständige Aufgabe in der Regel Angehörigen des öffentlichen Dienstes zu übertragen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis stehen.
(5) Das Recht des öffentlichen Dienstes ist unter Berücksichtigung der hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums zu regeln und fortzuentwickeln.

Nun hinterfrage ich natürlich auch die gesellschaftspolitischen Zusammenhänge. Seit 2001 stelle ich diese Fragen auch ins Internet, warum wir Ostdeutschen als "Menschen zweiter Klasse" behandelt werden. Dadurch stieß ich in ein "Wespennest".

Der gesamte Verwaltungsapparat, Exekutive und Judikative hier in S-A ist von westdeutschen CDU-Funktionären übernommen. Diese suchen nun nach Ostdeutschen Intellektuellen, die parteilos, politisch neutral sind, und die das BRD Rechtssystem verstanden haben. Seit dem ich auf meinen Webseiten erste Beiträge über Mobbing, Bossing, Vetternwirtschaft, Ämterpatronage dieser West-CDU/CSU Eliten greifen sie mich, meine Familie und meine Firma massiv an. Als Lehrer mit Dienststellung Oberstudienrat wurde mir 2007 grundlos von dieser Sippe, Leimbach, Willems, Seegebarth, Kölsch gekündigt.



Ich schlug zurück, nahm meine rechtlichen Interessen selbst ohne Rechtsanwalt in die Hand und gewann Ende August 2008 gegen diese Bande aus Magdeburg. Ich wurde als Lehrer rehabilitiert erhielt eine Abfindung in Höhe von 18.000,00 EUR. Eine herbe Niederlage für diese West-CDU-Mafia. Bereits 2 Monate zuvor hatte ich eine eigene Firma, DÜSTI's Computer gegründet. Diese Niederlage vergaßen die Bossing Täter nicht.

Im August 2018 beantragte ich den Staatsangehörigkeitsausweis (Gelber Schein) gemäß 4.1 RuStAG mit Nachweis meiner deutsche Abstammung vor 1914. Dies brauchte ich für Rechtsgeschäfte in USA und für meine Bewerbung als Richter. Nur am Telefon unterhielt ich mich mit der Frau Randel vom Ausländeramt in Haldensleben vorher über diesen Gelben Schein. Unter anderem nannte ich auch Begriffe wir Reichsbürger und ich wollte den großen Waffenschein beantragen.

Mein Name ist "Horst-Gerhard Düsterhöft" -> Gelber Schein!

Ohne Unterschrift des Richters "MERSCH" (juristische Person).
Auf seinem "Gelben Schein" steht:
Herr "Robert Mersch" (natürliche Person).
Was dann geschah hat mein Vertrauen in den Rechtsstaat zutiefst erschüttert. Eine bewaffnete Bande von 8 Staatsbediensteten drang am 11.09.2018 in unsere Wohnung ein, legte mir Handschellen an. Sie räumten unsere Wohnung aus und stahlen unser Auto. Der Durchsuchungsbefehl des AG Haldensleben war ein Fake. Geben Sie bitte meinen Namen bei Google ein, dann werden Sie Geschichten lesen, die jenseits Ihrer Rechtsvorstellung stehen. Dieser Überfall sollte mich davon ablenken den "Gelben Schein" zu beantragen.



Ich ging jedoch in dei Offensive und erwirkte mindestens 10 Mahnbescheide und Vollstreckungsanträge gegen Staatsbedienstete, Richter, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwälte. Schuldenlast, die ich einklagen könnte liegt zwischen 50.000,00 EUR und 1 Million. Den "Gelben Schein" erhielt ich somit erst am 20.08.2020. Nun habe ich neben dem "Strohmann" als juristische Person, als Sache ohne Rechte auch eine natürliche Person, als belebter Mensch.

Dies sichert mir den Zugriff auf das Recht, auf alle deutschen Gesetze, bürgerlichen Rechte und die sogenannten Menschenrechte. In dem Gespräch stand auch die Frage: Welche Bürger können eine neue Verfassung verabschieden. Nach meiner Meinung ist das klar und Eindeutig. Nur Deutsche Staatsangehörige mit diesem Staatsangehörigkeitsausweis würden berechtigt sein. Ob Links ob Rechts, ob Reichsbürger oder Kommunist spielt keine Rolle. Meinen Personalausweis der BRD 2.0 kann ich abgeben, wir der Beamte Michael Fritsch. Bitte mal mit mir Kontakt aufnehmen. Würde gern als Ostdeutscher Intellektueller, Jahrgan 1954, wie die Merkel und der Haseloff darüber mit Ihnen reden.

Nachtrag:
Jedesmal wenn ich genötigt wurde zu Gericht zu kommen, erhielten die Herrschaften von Eliten von mir in meiner Klageerwiderung gleich die Rechnung. Habe sogar zu Februar 2020 auch einen guten Bekannten, Hagen Grob als Rechtsbeistand vertreten. Siehe: https://docplayer.org/182170843-39646-oebisfelde-weferlingen-ot-oebisfelde.html

Und dies sind einige Mahnbescheide, Vollstreckungsanträge, Rechnungen gegen die Eliten aus dem gerichtsbezirk Magdeburg. Und als die dann mitbekamen, dass Ihre Namen im Internet stehen, war ganz schnell Ruhe. Nun habe ich den Staatsangehörigkeitsausweis und gehe in die Offensive. Mit diesem "Gelben Schein" müsste ich ja Zugang zu jedem Gericht in der BRD 2.0 zu jeder Instanz ohne Rechtsanwalt bekommen: Oder?

Werte Kolleginnen und Kollegen Rechtsvertreter aus dem Westen der Republik, klären Sie mich als Ostdeutschen Intellektuellen mal auf. Ach so, eines muss ich meinen westdeutschen Rechtsvertretern noch mitteilen. Wenn ich jetzt die Schulden einer Staatsbediensteten z.B. der Frau Dorothee Deutschen, Chefin des Hauptzollamt Magdeburg einklagen will, geht das nur über die Privatklage. Sie hat natürlich auch den Gelben Schein, und damit eine "natürliche Person".
Bei der Privatklage übernehme ich die Rolle des Staatsanwalts. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr mich ja begleiten. Sämtliche Schulden von Richterinnen, Richtern, Staatsbediensteten, die wir gemeinsam einklagen, spende ich der Bürger Bewegung "Querdenken".  In diesem Sinne, packen wir es an!  

Hochachtungsvoll Ihr Horst-Gerhard Düsterhöft.























































Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt